Diskriminierung erkennen!

Dienstag, 08.11.2016
10.00 - 17:00 Uhr, Mehrgenerationenhaus des ASB
(Ruppiner Str.15, 14612 Falkensee)

Zeitgleich zur steigenden Zahl geflüchteter Menschen, die aktuell in Deutschland Asyl suchen, ist eine Zunahme diskriminierender und rechtspopulistischer Parolen wahrzunehmen. Diese beruhen auf Vorurteilen und stereotypen Bildern von Geflüchteten und anderen gesellschaftlichen Gruppen und finden in unserem Alltag und sozialen Umfeld Anklang. Dabei werden Menschen aufgrund ihrer (vermeintlichen) Zugehörigkeit zu einer Gruppe, Kultur, oder aufgrund ihres Aussehens mit bestimmten Merkmalen versehen und nach diesen beurteilt. Für eine gelingende Integration und ein demokratisches Zusammenleben ist es wichtig zu lernen, wie mit diesen Bildern umgegangen werden kann. Der Anti-Bias-Ansatz geht davon aus, dass wir Vorurteile erlernen – und damit auch, dass wir sie wieder verlernen bzw. bewusster mit unserer Voreingenommenheit umgehen können.

Das Seminar dient dazu sich mit den Themen Diskriminierung und Vorurteile auseinander zu setzen und uns ihre Bedeutung für den (beruflichen) Alltag anzusehen. Dies soll anhand von praktischen Übungen, Gruppenarbeiten und Diskussionen geschehen. Das Seminar richtet sich besonders an Kindertagesstättenleitungen, Erzieher/innen, Tagespflegepersonen sowie Multiplikator/innen aus der Bildungsarbeit und Sozialen Arbeit.

Logo Heinrich Böll Stiftung                 Logo Cucha

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Familienakademie des ASB Falkensee statt.

Trainerinnen: Kornelia Kontzi und Cvetka Bovha, Anti-Bias Netz

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Baby- und Kinderflohmarkt

Ein Baby und Kinderflohmarkt findet am Samstag, den 22. Oktober in der Nauner ASB-Eltern-Kind-Gruppe, Ketziner Strasse 1 statt. Unter anderem werden Spielzeug, Baby-und Kinderbekleidung sowie Bücher angeboten. Der Aufbau für Verkäufer beginnt ab 8 Uhr, die Standmiete beträgt 3 Euro. Ein selbstgebackener Kuchen und Tische sind mitzubringen. Bei schönem Wetter findet der Flohmarkt im Garten des FGZ statt. Das Team freut sich auf viele Verkäufer und Besucher, Anmeldungen werden unter 03321/8296796 oder per Mail an ekg.nauen@asb-falkensee.de entgegengenommen.

Neue Kurse!

„Starke Eltern – Starke Kinder“® in Falkensee

Kinder besser verstehen, „stark“ sein in der Erziehung.

Welche Eltern haben sie nicht, Fragen zur Erziehung und zur Entwicklung ihres Kindes. Vieles strömt auf Eltern und Kinder ein und ist im Alltag bestmöglich zu bewältigen. Aber wie kann das Zusammenleben mit Freude funktionieren, wo bleibt die Liebe, der gegenseitige Respekt, Achtung und Wertschätzung? Wie können wir unsere Kinder in ihrer Entwicklung positiv unterstützen, ihnen Werte und Regeln vermitteln und mit ihnen klar und deutlich kommunizieren? Wie viel Unterstützung brauchen sie, was ist förderlich, was zu viel? Damit beschäftigen sich die Inhalte der Kurse.

Die kostenpflichtigen Kurse bestehen aus 10 Einheiten à 2 Stunden und finden im ASB, Mehrgenerationenhaus, Ruppiner Str. 15, in Falkensee statt.


Der Basiskurs startet am 26.9.2016: abends von 18 – 20 Uhr oder am 27.9.2016 vormittags von 10 – 12 Uhr. Kurs zur Pubertät ab 27.9.2016 von 18 – 20 Uhr. Nähere Informationen und Anmeldung 03322 – 296396 oder starkeeltern_starkekinder@yahoo.de

Fachtag Frauen und Pflege – schaffbar! machbar? Selbstfürsorge?

Am 8. März 2016, 10:00 – 14:00 Uhr.

Zum Internationalen Frauentag am 8. März 2016 lädt die Familienakademie im Mehrgenerationenhaus Falkensee zum Fachtag „Frauen und Pflege – schaffbar! machbar? Selbstfürsorge?“ ein.

Verpflichtende Familienaufgaben, ob als Alleinerziehende, Mutter oder pflegende Ehefrau… Wo bleiben die eigenen Wünsche und Zielvorstellungen? Pflege ohne Selbstaufgabe? Kindererziehung und berufliche Entwicklung? Wir fragen nach Wünschen und Unterstützungsmöglichkeiten und suchen gemeinsam nach Lösungen.

Programm
10:00 Begrüßung
10:15 Fachbeiträge „Frauen und Pflege“
11:00 Workshops
12:00 Mittagspause
12:30 Auswertung der Workshops
13:00 Diskussion „Blick in die Zukunft. Wohin könnte es gehen?“
14:00 Ende der Veranstaltung

Die Veranstaltung wird bereichert durch eine Lesung neuer Texte von und mit der Künstlerin Karin Koch (www.karin-koch-berlin.de).

Anmeldungen bitte bis zum 3. März 2016 an bettina.hegewald@asb-falkensee.de.

Veranstaltungsort: ASB Mehrgenerationenhaus Falkensee, Ruppiner Str. 15, 14612 Falkensee. Der Zugang ist rollstuhlgerecht. Ihre zu pflegenden Angehörigen oder Kinder können bei uns betreut werden, Gebärdendolmetscher/in möglich – bitte dringend bei der Anmeldung vermerken.

Bunter Nachmittag zum Internationalen Frauentag 2016

Bild einer Frau mit HutDie Familienakademie im Mehrgenerationenhaus des ASB Falkensee lädt recht herzlich zum Internationalen Frauentag ein! Es erwartet Sie ein bunter Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Lassen Sie sich ein wenig verwöhnen und überraschen von einem kleinen Kulturprogramm.

Am 8. März 2016 ab 15:00 Uhr
Ruppiner Straße 15
14612 Falkensee

Eintritt 3,50 €

Um Gruppenanmeldungen wird gebeten unter Tel. 03322 284438.

Kostenlose Schulungsreihe für Angehörige von Demenzkranken

Ab 29.10.2015 bieten wir eine kostenfreie Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz an. Sie vermittelt Wissenswertes und Praktisches zum Thema. Rund 38.000 der bundesweit 1,3 Millionen Menschen mit Demenz leben in Brandenburg. Die Krankheit verändert den Menschen und hat somit eine direkte Auswirkung auf das jeweilige Umfeld. Fragen der Betroffenen werden im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen und es wird Raum für einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch geben.


Die Schulungsreihe umfasst acht Einheiten und findet jeweils von 16.00 bis 18.00 Uhr statt. Anmeldungen bitte bei Else Schmidt, Tel: 03322 - 284437, mobil: 0176 100 3 66 11. Die Betreuung Ihres an Demenz erkrankten Angehörigen ist nach Absprache möglich. Die einzelnen Termine finden sie im Informationsflyer.

Lesung anlässlich des Weltalzheimertags am 28.09.2015

Buchcover Alzheimer. Das Erste-Hilfe-BuchWas den Alltag bestimmt und wo Hilfe zu finden ist, das vermittelt Margot Unbescheid mit ihrem Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch. Darin gibt sie gibt den Blick frei auf das turbulente, verstörende, oft anstrengende, manchmal traurige, aber auch überraschend wunderbare Leben mit einem von Demenz betroffenen Angehörigen, das auch bei ihr vor 15 Jahren mit der Diagnose  für Ihren Vater begann. Damit endlich alle wissen, was zu tun ist, wenn es los-, und dann sogar weitergeht mit der Demenz.

Die Lesung findet statt am Montag, den 28.9.2015 um 17.00 Uhr im Generationencafé des Mehrgenerationenhauses, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee

Margot Unbescheid: Alzheimer. Das Erste-Hilfe-Buch
3. Auflage, Strandgut Verlag, Frankfurt 2015, 166 S., 18,50 €
Info + Bestellung unter: www.strandgut.de/aktuell/verlag

Ausstellungseröffnung "Alleinerziehende in Brandenburg"

Am 26.2.2015 um 16.00 Uhr eröffnen wir die Ausstellung „Alleinerziehende in Brandenburg“ in der Familienakademie im Mehrgenerationenhaus Falkensee, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee

Wir zeigen dazu eine Ausstellung der beiden  Alleinerziehendenverbände SHIA e. V. und VAMV e. V.  mit dem Titel: "Kompetent, zuverlässig, engagiert im Beruf – Alleinerziehende in Brandenburg".

Die Ausstellung bietet Fakten und Hintergründe und porträtiert neun alleinerziehende Mütter und einen alleinerziehenden Vater zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Zu Wort kommen auch Unternehmen des Landes Brandenburg, die mit der Einstellung Alleinerziehender über zuverlässige und engagierte Mitarbeiterinnen verfügen.

Auf diese Weise erfahren wir, wie es gelingen kann!  - Wir sollten aber auch nicht die Augen davor verschließen, dass im Land Brandenburg wiederum 40 % der alleinerziehenden Mütter und Väter keine berufliche Einbindung haben und ihr Lebensalltag und ihre persönliche Entwicklung oftmals sehr problembelastet ist.